250 Brutkästen erfolgreich betreut

250 Brutkästen erfolgreich betreut

Das Nest unserer Vögel ist ein Zweckbau zur sicheren Aufzucht ihres Nachwuchses, und einige Vogelarten benötigen dazu einen besonderen Schutz, nämlich die isolierte Abgeschiedenheit einer Höhle. Natürliche Nistmöglichkeiten für solche speziellen Anforderungen sind bekanntlich in der "aufgeräumten" Natur nur noch selten zu finden.

Weiterlesen

Greifvogelschicksale

Greifvogelschicksale

In den Volieren der Auffangstation für verletzte Vögel der Elisabeth Mierendorff-Stiftung auf dem Gelände des Schießsportzentrums Kasseedorf wird zur Zeit eine Uhu-Dame gesund gepflegt. Sie hatte sich in einem für die Gatterung von Schafen üblichen und mobilen Maschendrahtzaun verfangen, der auch wegen der Gefahr durch Wölfe elektrisch betrieben wurde.

Weiterlesen

Vogelkunde Wie das "Filetstück der Vogelküche" nach Grönland kam

Vogelkunde Wie das "Filetstück der Vogelküche" nach Grönland kam

Wir kennen Wacholderdrosseln, die zu Beginn eines jeden Winters sehr gesellig und laut "schackernd" aus dem Norden bei uns eintreffen und sich über die nicht von uns abgeernteten Obstbäume in unseren Gärten sowie über beerentragende Sträucher hermachen. Unsere Vorfahren nannten diese Vogelart Krammetsvogel, weil sie zur damaligen Zeit offenbar der Krammets- oder Wacholderbeere besonders zugetan war.

Weiterlesen

Vogelkunde Hungerzeiten, die verschlafen werden

Vogelkunde Hungerzeiten, die verschlafen werden

Man stelle sich vor, Vogeleltern hätten einen Nachwuchs zu versorgen, der noch nackt und hilflos im Nest liegt, aber es herrscht mehrere Tage sehr schlechtes Wetter, sodass die Altvögel nicht erfolgreich auf Insektenfang gehen können - für viele Vogelarten wäre diese Konstellation eine Katastrophe;.

Weiterlesen

Vogelkunde: Wenn Vögeln der Magen knurrt

Vogelkunde: Wenn Vögeln der Magen knurrt

Die Frage, in welcher Jahreszeit ein Vogel den größten Hunger verspürt, ist zunächst nicht so einfach biologisch zu beantworten. Wichtiger wäre die Fragestellung nach einem zeitlich besonders erhöhten Nährstoffbedarf des Vogels.

Begrüßenswert hat sich daher die ganzjährige Fütterung der Stadt- und Gartenvögel aus Menschenhand in der Bevölkerung durchgesetzt. Kritische Zeiten einer nicht ausreichenden Versorgung können am Federkleid abgelesen werden 

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen