Fotogalerie (Jan-Mrz 19) Mahd der Möweninsel 2019

 

Hochzufrieden zeigten sich die Verantwortlichen der Arbeitsgruppe Vogelschutz in Eutin-Bad Malente über den engagierten Einsatz von knapp 30  Naturfreunden, die am Wochenende auf der Möweninsel im Sibbersdorfer See einen Mäheinsatz absolvierten - unter ihnen fünf Kinder.

 

Arbeitseinsätze für den Eisvogel

Arbeitseinsätze für den Eisvogel

Eisvögel in Ostholstein brüten an unseren Auen, Flüssen und Seen an steilen Uferböschungen in selbst gegrabenen Erdröhren, die eine Länge von ungefähr 100 Zentimetern und an ihrem Ende einen kleinen Kessel aufweisen, in der sich die Brut und Aufzucht der Jungvögel abspielt. Eine kleine Gruppe von Eutiner Vogelfreunden aus der "Projektgruppe Eisvogel" hat sich an den letzten vier Wochenenden darauf spezialisiert, die bekannten Brutplätze des besonders schönen Vogels zu optimieren.

Ihre Arbeit für den "blauen Diamanten" besteht zunächst aus der Sicherung und Geheimhaltung der Örtlichkeit, nicht aus Gründen einer elitären Kenntnis, sondern um Störungen aller Art fernzuhalten. In der Regel finden die Ansiedlungen des Eisvogels oder die eines bereits bekannten Brutplatzes auf privaten Grundstücken statt, so dass als Vorbereitung des Einsatzes für den Vogelschutz eine Betretungsgenehmigung einzuholen ist.

Mit entsprechenden Gartengeräten werden in der Folge störende Vegetationsreste beseitigt und eine schnelle Wiederergrünung verhindert. Das ist nicht ohne Gummistiefel zu machen, oftmals sogar nur in Wathosen.

Den Arbeitsabschluss bildet die Montage von Anflugstangen, die der Eisvogel gerne vor dem Verschwinden in der Brutröhre - in die Umgebung sichernd - benutzt. Schwierig ist die Beurteilung der Gefahr des Bruterfolgs in den Grabröhren durch Prädatoren sowie ihre Erkennung und Begegnung; oft muss erkannt werden, dass "man der Natur ihren Lauf lassen muss".

Der Rückblick auf einen diesjährig eventuell milden Winterausgang sowie auf die erfolgreiche Arbeit der Spezialisten lässt die Erwartung zu, bei notwendig geduldiger sowie besonnener Aufmerksamkeit den "blauen Diamanten" öfters in Ostholstein beobachten zu können.

( Fotos der Projektgruppe Eisvogel bei ihrer Arbeit )

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen