Vogelkunde - Vom Fliegen der Vögel

Vogelkunde - Vom Fliegen der Vögel

Der Pionier der Luftfahrt, Otto Lilienthal, hat den Vogelflug genau beobachtet. Er konnte dennoch die Technik der Vögel nicht vollkommen in seine Anwendungen umsetzen und zahlte dafür mit seinem Tod. Vögel schlagen bekanntlich mit den Flügeln, und zwar nicht nur einfach auf und ab, sondern sie drehen diese bei der Aufwärtsbewegung nach oben, bei der Abwärtsbewegung nach unten. Mit dieser Drehung gelingt es ihnen, ohne großen Energieaufwand ihren Vortrieb beim Flug zu steigern.

Die Erkennung eines Vogels hoch am Himmel oder im Gegenlicht anhand des Flugbildes ist nicht leicht und setzt gute Kenntnisse über die Silhoulette und die Flugkennzeichen voraus.

Weiterlesen
2220 Hits

Vogelkunde: Flügel für alle Anforderungen

Vogelkunde: Flügel für alle Anforderungen

 Die breiten Federenden der Finkenvögel sind zwar nicht so ideal für den Flug über lange Strecken, sie sind jedoch sehr gut geeignet, um schnelle Richtungsänderungen und Kehrtwendungen durchzuführen, was durchaus lebensrettend sein kann. Bei unseren Tauben ist hingegen Schnelligkeit Trumpf. Ihre Flugmuskulatur beträgt ein Drittel ihres Gesamtgewichtes, so dass sie sogar Blitzstarts hinlegen können. Präzisionsflugleistungen ermöglichen den Kolibris ihren komplizierten Schwirrflug, bei dem sie 30 bis 50, in der Spitze 78 Flügelschläge in der Sekunde absolvieren.

Weiterlesen
3669 Hits

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.