Seit vielen Jahren erfreut Holger Jürgensen die Leserinnen und Leser des Ostholsteiner Anzeiger mit seiner ornithologischen Kollumne "Vogelkunde AKTUELL". Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen seiner neusten Beiträge über die spannende Welt der Vogelkunde.

Vogelkunde - Am Myvatn-See im Norden Islands

Vogelkunde - Am Myvatn-See im Norden Islands

Die im Mai des Vorjahres weitgehend vogelkundlich ausgerichtete Fahrt führte uns mit dem Bus von Seydisfjördur im Westen Islands in eine weltweit einmalige, mondähnliche Hochebene an den Myvatn, dem "Mückensee". Seine vierzig Quadratkilometer liegen in einer der schönsten Regionen der Insel mit blubbernden Schlammlöchern und heißen, schwefelhaltigen Quellen mitten in einer zerklüfteten Lava-Landschaft - ein olfaktorisches Erlebnis : Es stinkt !.

Weiterlesen

Vogelkunde - Tag und Nacht unterwegs

Vogelkunde - Tag und Nacht unterwegs

Entsprechend ihrem unterschiedlichen Flugvermögen und ihren Nahrungsbedürfnissen haben Vögel auch verschiedene Zugstrategien entwickelt. So können sich die nordischen Gänse als Herbst- und Wintergäste an der schleswig-holsteinischen Westküste als große und relativ schwere Tiere nur in der Luft halten, wenn sie mit schnellem Flügelschlag fliegen. Daher benötigen sie auch für kurze Strecken erheblichen Brennstoff, was dazu führt, dass sie häufig und oft auch für mehrere Tage rasten müssen, um sich neue Reserven anzufressen.

Weiterlesen

Vogelkunde - Der australische Krieg gegen die Emus

Vogelkunde - Der australische Krieg gegen die Emus

Als wir vor geraumer Zeit auf der heute durch entsetzliches Leid bekannt gewordenen griechischen Insel Lesbos der Vogelbeobachtung nachgingen, besuchten wir auch das interessante Kloster Limonos, das den Namen des orthodoxen wie katholischen Heiligen Ignatius trägt. Von hier hat man einen herrlichen Blick auf die Bucht von Kaloni und die Salinenfelder; in den Klostermauern waren auch Nachtgreife wie Steinkauz und Zwergohreule zu beobachten, und in einem Strommast hatte erstaunlicherweise ein Mittelspecht seine Bruthöhle geschlagen.

Weiterlesen

Vogelkunde: Eine heimliche und dennoch lautstarke Erscheinung im Walde

Vogelkunde: Eine heimliche und dennoch lautstarke Erscheinung im Walde

Mit einer roten Kappe geschmückt ist der Schwarzspecht einer der prächtigsten Vögel unserer Landschaft, und er überflog einen baum- und deckungslosen Bereich landwirtschaftlich genutzter Flächen, als der Schüler meinte, eine Rabenkrähe im Fernglas zu erblicken. Aber dann hörte er seinen "krück"- Ruf und beobachtete den typischen, wellenförmigen Flug aller Spechte, und der Junge war sich sicher, zum ersten Mal in seinem Leben einen Schwarzspecht beobachtet zu haben.

Weiterlesen

Vogelkunde - Verdauen ohne zu kauen

Vogelkunde - Verdauen ohne zu kauen

Bereits der legendenumwobene Begründer der europäischen Fabeldichtung, der antik-griechische Dichter und Sklave "Äsop", der um 600 v. Chr. lebte, hat sich mit Einzelheiten der Nahrungsaufnahme und Verdauung bei Tieren in seinen Gleichnissen befasst. In diesen zahlreichen Kurzgeschichten treten auch viele Vögel auf, die Äsop offenbar gründlich untersucht hat.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.